Antimuslimischer Rassismus

Antimuslimischer Rassismus in Österreich

Der antimuslimische Rassismus ist wie jede andere Form von Rassismus, Diskriminierung und Hass gegenüber Mitmenschen eine zunehmende Gefahr für unsere Demokratie und die Menschenrechte, denn er spaltet, grenzt Menschen aus, torpediert das Zusammenleben und befeuert radikale Gegenbewegungen. Um dem entgegenzuwirken, braucht es ein gesamtgesellschaftliches Bewusstsein.

Für viele Muslim*innen in Österreich ist antimuslimischer Rassismus eine all – tägliche Erfahrung geworden, sei es auf der Straße und in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Internet, in den Schulen und bei Behördengängen, am Arbeits- oder Wohnungsmarkt. Neben physischen und verbalen Angriffen und Beschimpfungen, Beschmierungen im öffentlichen Raum und an Moscheen sowie institutioneller Diskriminierung, konstatiert die IGGÖ einen rasanten Anstieg verschiedener Formen von menschenverachtenden und teilweise gewaltverherrlichenden Äußerungen im Internet. Fast die Hälfte der gemeldeten Vorfälle von Hass im Netz sind strafrechtlich relevant – dabei handelt es sich vorwiegend um den Verdacht der Verhetzung, Beleidigung und Verstößen gegen das Verbotsgesetz (nationalsozialistische Symbole und Anspielungen, Leugnung des Holocaust usw.). Die Dunkelziffer islam- und muslimfeindlicher Straftaten wird von Expert*innen weit höher als die offizielle Statistik geschätzt, da viele Straftaten gar nicht erst zur Anzeige gebracht werden. Das wahre Ausmaß der tagtäglichen antimuslimischen Gewalt in Österreich kann daher noch nicht ausreichend erfasst werden.

Nichtsdestotrotz ist die Dokumentation ein wichtiger Schritt, dem Phänomen durch Sensibilisierungsmaßnahmen, die Evaluierung bestehender Gesetze und den Aufbau von Unterstützungsstrukturen für Opfer entgegenzuwirken, um ein respektvolles, demokratisches und friedliches Zusammenleben zu fördern. Besorgniserregend ist darüber hinaus, dass in Österreich von Seiten der verantwortlichen Spitzenpolitik bislang keine Signale und Handlungen zur Bekämpfung von antimuslimischem Rassismus gesetzt wurden.

Zugang der IGGÖ

Als staatlich anerkannte islamische Religionsbehörde in Europa trägt die IGGÖ eine große Verantwortung, antimuslimischen Agitationen auf verschiedenen Ebenen zu begegnen. Diese erfordern unterschiedliche Ansätze und unter – schiedliche Konzepte. Der Kampf gegen rassistische Gesetze vor dem Verfassungsgerichtshof, aber auch Medienkampagnen, interkulturelle Workshops und die Förderung des interreligiösen und interkulturellen Dialogs sind zentrale Methoden der IGGÖ im Kampf gegen den antimuslimischen Rassismus. Beispiel dafür ist die erfolgreiche Beschwerde der IGGÖ gegen das sogenannte Kopftuchverbot vor dem Verfassungsgerichtshof. Gegen die im Mai 2019 erfolgte Änderung des Schulunterrichtsgesetzes, die Volksschülerinnen das „Tragen weltanschaulich oder religiös geprägter Bekleidung, mit der eine Verhüllung des Hauptes verbunden ist“ verbot, brachte die IGGÖ im Jänner 2020 Beschwerde ein. Die Beschwerde richtete sich gegen die Aushebelung der durch die Verfassung garantierten Grundrechte, der Glaubens-, Gewissens und Religionsfreiheit sowie der Gleichheit vor dem Gesetz.

Hass-Emails und Hasspostings und -kommentare auf den Social-Media-Kanälen der IGGÖ sowie Angriffe auf ihre Moscheen erfuhren in den vergangenen Jahren einen rasanten Anstieg. Da solche Übergriffe medial jedoch kaum auf – gegriffen werden, ist die IGGÖ bestrebt, diesem Missstand Öffentlichkeit zu verschaffen.

Ein wichtiges Projekt in diesem Zusammenhang war die „Wall of Solidarity“ im Rahmen der Aktionswoche der IGGÖ im Jahr 2020. Auf einer zehn Meter lan – gen Textilwand am Platz der Menschenrechte in Wien wurden an diesem Tag rund dreihundert gedruckte Zitate, allesamt Auszüge aus realen Beschimpfungen und Hassbotschaften, die Muslim*innen erreicht haben, der Öffentlichkeit präsentiert. Ziel dieser Aktion war es auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam zu machen. Im Austausch mit Passant*innen konnten auch durchaus heikle Themen angesprochen und Diskussionen über verschiedene historische und aktuelle Ereignisse geführt werden. Die Reaktionen der Passant*innen zeigten deutlich, wie gering das Bewusstsein für das Ausmaß und die Intensität des antimuslimischen Rassismus in Österreich ist. Auch diese Aktion war jedoch nicht frei von rassistischen Vorfällen. Einige Passant*innen reagierten mit weiteren rassistischen Beschimpfungen.

Die Forcierung der Vernetzung mit engagierten politischen Verantwortungsträger*innen und im Bereich der Anti-Rassismus-Arbeit tätigen Organisationen war ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit der IGGÖ in den vergangenen Jahren. Durch die Verbreitung von Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten und Beratung für Betroffene und die konsequente Meldung antimuslimischer Vor – fälle bei den in diesem Bereich tätigen Dokumentationsstellen konnten dies – bezügliche Synergien geschaffen werden. Die Aufklärung über Handlungsstrategien gegen Rassismus und Diskriminierung sind mittlerweile auch fester Bestandteil des IGGÖ-Lehrgangs für Moscheepädagogik. Langfristig soll im Rahmen des Fortbildungsprogramms für Religionslehrer*innen und Funktionär*innen von Moscheegemeinden ein Trainingsangebot zu diesem Thema geschaffen werden.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Folge uns auf unseren Social Media Kanälen

IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich1 tag ago
Der islamische Religionsunterricht ist eines, wenn nicht das wichtigste Aushängeschild unserer Glaubensgemeinschaft und der kontinuierliche Anstieg an Schüler*innen, die unseren Unterricht österreichweit besuchen, bestärkt uns in unseren Bemühungen im Bildungsbereich der letzten Jahre.
Dementsprechend viel gab es bei der gestrigen Online-Sitzung mit den islamischen Religionslehrer*innen aller Bundesländer mit dem Team des Schulamtes, des Bildungsamtes und dem Präsidenten zu besprechen, gerade was die neuesten Entwicklungen im administrativen und didaktischen Bereich betrifft.

Herzlichen Dank für die zahlreiche Teilnahme und den regen Austausch und alles Gute für das kommende Schuljahr!
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich4 tage ago
Das Thema islamische Seelsorge ist eines, das in unserer schnelllebigen Zeit auch innerhalb unserer Gemeinschaft immer wichtiger wird.

Die SALAM-Telefonseelsorge wurde daher im Herbst 2020 als Ergänzung zu den bisherigen Seelsorgeangeboten der IGGÖ etabliert und erfreut sich seither einer kontinuierlich steigenden Nachfrage. Dies ist vor allem dem unschätzbaren Einsatz der engagierten Menschen zu verdanken, die ehrenamtlich dazu bereit sind, Menschen in schwierigen Lebensphasen ein offenes Ohr zu schenken und die Erreichbarkeit der Telefonseelsorge in den vergangenen Monaten ausgeweitet haben. Einen Bericht über ihre Tätigkeit sowie die Möglichkeit der Etablierung einer Ausbildung nach Vorbild der Spitalseelsorge waren wichtige Anliegen, die das Team heute mit Präsident Vural besprechen konnten.

Danke für den Besuch!
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich4 tage ago
Wir wünschen einen guten Start in die neue Woche!
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich1 woche ago
Präsident Vural mit einem Ausblick auf die Aktivitäten der Glaubensgemeinschaft in den kommenden Wochen und die Vorbereitungen der Wahlen im Dezember 2023.

Sollten Sie einen Beitrag zu den Sanierungsarbeiten an unserer Zentrale leisten wollen, spenden Sie bitte an:
Bankverbindung:
Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
IBAN: AT94 1100 0002 3784 0400
Verwendungszweck: Sanierung

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich1 woche ago
In den vergangenen Tagen haben schwere Naturkatastrophen Nordafrika heimgesucht. Ein verheerendes Erdbeben hat Marokko erschüttert, während Libyen mit verheerenden Überschwemmungen zu kämpfen hat. Tausende Menschen stehen vor zerstörten Häusern, dem Verlust von Angehörigen und einem dringenden Bedarf an humanitärer Hilfe. Unsere Gedanken und Gebete sind in diesen schweren Stunden bei ihnen.

In diesen schweren Zeiten ist es unsere moralische Pflicht, unseren Mitmenschen beizustehen. Als Islamische Glaubensgemeinschaft rufen wir Sie daher dringend dazu auf, sich im Rahmen Ihrer Möglichkeiten bei der Nothilfe für die Opfer dieser beiden Katastrophen zu beteiligen. Vielen Dank für Ihre Spende und Unterstützung!

Jetzt spenden unter:

Bankverbindung:
Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
IBAN: AT67 1200 0100 0653 1965
Verwendungszweck: Libyen

Spendenhotline der IGGÖ: Tel. 0901 500 810 (Pro Anruf spenden Sie 5 Euro)
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
IGGÖ - Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich1 woche ago
Wir alle haben die erschütternden Bilder und Nachrichten von den verheerenden Überschwemmungen in Libyen gesehen. Tausende Menschen haben ihre Häuser, ihr Hab und Gut und ihre Angehörigen verloren. Unsere Gedanken und Gebete sind bei der kontinuierlich steigenden Anzahl an Todesopfern und ihren Familien.

Erst gestern hat die IGGÖ eine Spendensammlung für die Opfer des schweren Erdbebens in Marokko gestartet. Nun weitet sie die Aktion auf die Unterstützung der internationalen Organisationen in Libyen aus, um Soforthilfe leisten sowie dringend benötigte Hilfsgüter und Unterkünfte bereitstellen zu können.

Jetzt spenden unter:

Bankverbindung:
Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
IBAN: AT67 1200 0100 0653 1965
Verwendungszweck: Libyen

Spendenhotline der IGGÖ: Tel. 0901 500 810 (Pro Anruf spenden Sie 5 Euro)

Jeder Beitrag, sei er groß oder klein, macht einen Unterschied! Vielen Dank im Voraus für Ihre Großzügigkeit und Ihr Mitgefühl.
Rate Limited Exceeded. Please go to the Feed Them Social Plugin then the Twitter Options page for Feed Them Social and follow the instructions under the header Twitter API Token.No Tweets available. Login as Admin to see more details.
1,139 posts
0m followers
44 following
1 tag ago
  • 62
  • 0
4 tage ago
  • 88
  • 0
4 tage ago
  • 30
  • 0
1 woche ago
  • 63
  • 0
1 woche ago
  • 120
  • 1
1 woche ago
  • 41
  • 0
Share This