Halal

Allgemeines über das Helalzertifikat

Mit dem theologischen Begriff „halal/helal“ wird alles bezeichnet, was in der Glaubenspraxis der Muslime als „rein“ und damit „erlaubt“ gilt. Parallel dazu steht bei den Juden das Wort „koscher“.

Im bundeseinheitlichen Tierschutzgesetz von 2004 wird ein für beide Glaubensgemeinschaften wichtiger Punkt ausdrücklich geregelt: Da für Juden und Muslime Fleisch nur dann als „halal/helal“, bzw. „koscher“ gilt, wenn es entsprechend den religiösen Speisegeboten geschlachtet wurde, ist dies hier berücksichtigt.


Was wir machen?

  • Vermittlung zwischen Halal-Lieferanten und Prduzenten
  • Beratung und Prüfung des Betriebes
  • Beratung und Prüfung der Produkte
  • Nach erfolgreicher Prüfung Anfertigung eines Halal-Zertifikats


Durch das Zertifikat können die Kunden darauf vertrauen, dass der Produktionsprozess für das jeweilige Produkt den religiösen und gesetzlichen Ernährungsvorschriften in Österreich entsprechen.

Die Halal-Zertifizierung stellt weder ein Beruf noch ein Gewerbe dar, sondern ein islamisches religiöses Gutachten „Fatwa“ ist. Und wer derartiges Gutachten ausstellt, trägt gemäß dem islamischen Verständnis die Verantwortung dafür, für sich und für alle Muslime, die davon Gebrauch machen bis zum Jüngsten Tag.

Nur befugte Aufsichtsorgane der IGGÖ kontrollieren die Schächtungs- und Verarbeitungsvorgänge vorschriftgemäß an Ort und Stelle und stellen aufgrund dessen adäquater (Halal-Zertifikate) aus.


Die Kontrolle und die Nachvollziehbarkeit sollen garantieren:

  • Die entsprechenden Lebensmittel den islamischen Richtlinien folgen.
  • Bei Bedarf werden die Halal-Anforderungen von einem unabhängigen Laboratorium geprüft.
  • Der Halal-Prüfer ist unabhängig von der Produktionsfirma.
  • Dem Prüfer sollen die notwendige Dokumente bzw. das Ablaufschema definiert und vorgelegt werden.
  • Die endgültige Zertifizierung erfolgt nach abeschlossener Untersuchung und Vor-Ort-Besichtigung.
  • Nach erhalten des Zertifikates kann die Firma das Halal-Siegel der IGGÖ nutzen.
  • Sollte gegen Halal-Anforderungen- und Halal-Vorschriften Verstoßen festgestellt werden, wird das Zertifikat entzogen.
  • Die Einigung auf eine Zertifizierung durch eine offiziellen Einladung des Prüfers von der Firma.
  • Die Zertifizierung erfolgt gegen eine Kostenersatz-Note, die definiert und vereinbart wird.



Rechtliche Vorschriften

Rechtliche Vorschriften  

Halal-Richtlinien  






 

Kontakt und Rückfragehinweis

Herr Enis Buzar, BSc, MA

Beauftragter zur Kontrolle von Schächtungen und Produkten auf Halal-Konformität
Auditieren, Prüfen und Durchführung von Anträgen auf Halal-Zertifikate

Department of Halal Certification and Documentation

Mobil: +43 670 60 79 030
Mail:
halal@derislam.at