16.März 2020

Maßnahmenkatalog und Unterlagen für Moscheen und islamische Einrichtungen

 Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Ausbruch des Coronavirus (COVID-19) am 11. März 2020 zu einer weltweiten Pandemie erklärt.

Mit heutigem Stand (16.03.2020) gibt es 1.080 bestätigte Fälle und zwei Todesfälle in Österreich. Gesundheitsminister Rudolf Anschober hat auf Basis der Expertise internationaler WissenschaftlerInnen erklärt, dass der Höhepunkt der Pandemie noch bevorsteht. Es gilt daher nun so rasch wie möglich alle nötigen Maßnahmen zu setzen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, unser Gesundheitssystem nicht in Bedrängnis zu bringen und die älteren und bedürftigen Mitglieder unserer Gesellschaft zu schützen bzw. nicht zu gefährden.

In einer Sondersitzung des Nationalrates wurden am Sonntag, den 15. März 2020 die Gesetzesgrundlage für einschneidende Maßnahmen im Kampf gegen das Virus geschaffen. Das neue Gesetz (COVID-19-Maßnahmengesetz) ist bereits heute Montag, den 16. März 2020 in Kraft getreten.

Diese Maßnahmen der Bundesregierung haben unweigerlich erhebliche Auswirkungen auf die muslimische Gemeinschaft und Infrastruktur, insbesondere auf unsere Moscheen, im Vorfeld und vermutlich auch während des Fastenmonats Ramadan.

Als MuslimInnen Österreichs sind wir aufgerufen, unserer staatsbürgerlichen und gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Daher erklärt die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ), dass mit heutigem Tag (16.03.2020), dem Erlass der Bundesregierung folgend alle Gemeinschaftsgebete innerhalb der Einrichtungen der Kultusgemeinden, Moscheegemeinden und Fachvereine sowie andere Formen von Versammlungen und Moscheeaktivitäten bis auf Widerruf auszusetzen sind.

Diese Entscheidung des Obersten Rates der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich erfolgt nach Absprache mit ihrem theologischen Beratungsrat, den Gesundheitsbehörden und der Bundesregierung.

Wie lange diese Maßnahmen Gültigkeit haben hängt von der weiteren Entwicklung der Verbreitung des Virus und den damit zusammenhängenden Beschlüssen der österreichischen Bundesregierung ab.

Wir stehen derzeit mit dem Österreichischen Rundfunk in engem Austausch, um eine wöchentliche Sendezeit zu erhalten, um uns an unsere Gemeinde wenden zu können. Sobald wir in Kenntnis der Ausstrahlungszeit gesetzt wurden, werden wir dies selbstverständlich bekanntgeben.

Wir bitten um Verständnis für die drastischen Maßnahmen in dieser Notsituation und bitten Gott, den Allmächtigen, die ganze Menschheit von dieser Pandemie zu befreien, unsere Geschwister in den Krisenregionen der Welt zu beschützen und allen Erkrankten Heilung zu schenken.

Weitere Informationen und regelmäßige Updates werden wir Ihnen per Email, auf unserer Webseite und auf unseren sozialen Kanälen zukommen lassen.

Mag. Ümit Vural
Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich



Maßnahmenkatalog  

Schutzmaßnahmen  

Aushang  

Nachbarschaftshilfe  

 

<<<
Dienstag, 31.03.2020