19.November 2019

40 Jahre IGGÖ

Die 1979 gegründete Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich feierte am 17. November 2019 ihr 40-jähriges Bestehen seit Gründung als Körperschaft öffentlichen Rechts.

Die IGGÖ hatte die Ehre in Anwesenheit des Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen und des Wiener Bürgermeisters, Michael Ludwig, aber auch anderer hochrangiger Vertreter und Vertreterinnen aus Politik, Diplomatie, Gesellschaft und Religionsgemeinschaften dieses bedeutende Jubiläum im Großen Festsaal des Wiener Rathauses zu feiern.

Präsident Ümit Vural begrüßte gemeinsam mit dem Mufti, den Vertretern des Obersten Rates und dem Schuraratsvorsitzenden der IGGÖ, den Bischof der Evangelischen Kirche A.B. Michael Chalupka, den Weihbischof der Katholischen Kirche Franz Scharl, den Gemeinderabbiner der IKG Wien, Schlomo Hofmeister, den Bischofskonferenz-Generalsekretär Peter Schipka unter den Gästen.

Die Feier wurde mit einer Koranrezitation der beiden Hafize, Senad Podojak und Abdullah Karabacak, eröffnet. In seiner Eröffnungsrede betonte Präsident Vural die Wichtigkeit der gesetzlichen Anerkennung der IGGÖ vor 40 Jahren: Diese sei „ein Privileg, um das uns viele Muslime im Ausland beneiden“. Es gelte die Leitidee der IGGÖ der Gegenwart und Zukunft Einheit in Vielfalt. Stärke im Zusammenhalt. Der österreichische Weg zu einer europäischen muslimischen Identität im Alltag zu leben und uns allen bewusst zu machen, dass es kein Widerspruch ist, zu sagen „Ich bin Österreicher und ich bin Muslim“.

Bürgermeister Ludwig hob die Bedeutung des Gemeinsamen hervor und versprach, dass er jedem Versuch von Rassismus, Antisemitismus oder Islamfeindlichkeit entschieden entgegentreten wird.

Der Höhepunkt des Abends war die Ansprache des Bundespräsidenten Van der Bellen, der in Erinnerung rief, dass es – 107 Jahre nach dem Islamgesetz - "an der Zeit ist, Muslime und Musliminnen nicht als das ewig Fremde in Österreich anzusehen“.

Weitere Ehrengäste, die den Sonntagnachmittag zu einem besonderen Festakt machten, waren u.a. der amtierende Außen- und Kultusminister, Alexander Schallenberg, der Linzer Bürgermeister, Klaus Luger, der amtierende Bildungsstadtrat, Jürgen Czernohorszky, der Wiener evangelische Superintendent Matthias Geist, der altkatholische Bischof Heinz Lederleitner, der Vorsitzende des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, Thomas Hennefeld, der Präsident der buddhistischen Religionsgesellschaft, Gerhard Weißgrab, der Bundesvorsitzende der Alevitischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, Hasan Ayik, der griechisch-orthodoxe Militärseelsorger Alexander Lapin, Militärerzdekan Harald Tripp, Kultusamtsleiter Florian Welzig, Abgeordnete zum Gemeinderat, Rektoren österreichischer Universitäten, Vertreter und Vertreterinnen zahlreicher NGOs und diverser Bildungseinrichtungen. Ebenso waren alle hochrangigen Vertreter und Vertreterinnen der muslimischen Gemeinden im Land anwesend.

Der Festakt wurde künstlerisch mit klassischen europäischen und orientalischen Musikstücken umrahmt.

Rede von Mag. Ümit Vural (Video) 


Rede von Dr. Michale Ludwig (Video)  


Rede von Dr. Alexander Van der Bellen 


Interview - Ümit Korkmaz, Dr. Rudolf Mayer  


Koranrezitation  


Imagefilm   


Dokufilm  


Kurzfilm 40 Jahre IGGÖ  


Rede von Mag. Ümit Vural (Deutsch)  

Rede von Mag. Ümit Vural (Englisch)  


  

  

  

  


 

 

 

<<<
Samstag, 7.12.2019
05:35
07:23
11:51
13:47
16:08
17:28