29.Oktober 2018

IGGÖ verurteilt blutigen Anschlag auf Synagoge von Pittsburgh

Nach einem der blutigsten antisemitischen Gewaltverbrechen in den USA drückt die Islamische Glaubensgemeinschaft stellvertretend für Musliminnen und Muslime in Österreich ihre tiefe Betroffenheit aus. Dieser feige und menschenverachtende Angriff auf eine jüdische Gemeinde, die gerade die Namensgebung eines Babys feierte, wird aufs Schärfste verurteilt. Alles Mitgefühl und jede Solidarität gilt den unschuldigen Opfern dieses Verbrechens und ihren Angehörigen.

Gleichzeitig muss dieses Ereignis auch ein Weckruf sein. Feindbilddenken droht den politischen Diskurs weltweit immer mehr zu vergiften und die Gesellschaft zu spalten. Wie aus der Verächtlichmachung von „den anderen“ und kruden Verschwörungstheorien ein solcher Hass aufgebaut werden kann, dass verbale Attacken in blanke Gewalt und Mord umschlagen, muss zu denken geben.

In den kommenden Tagen des intensiven Gedenkens der Opfer der Shoa muss uns allen daher auch bewusst sein, dass das Bekenntnis „Nie wieder!“ auch hohe Verantwortung für das heutige respektvolle und friedliche Miteinander von Menschen unterschiedlicher Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung miteinschließt.

<<<
Samstag, 17.11.2018
05:12
06:58
11:45
13:57
16:21
17:41