17.April 2018

Lehrgang der IGGÖ zu Moscheepädagogik in Österreich

Am 7.4.2018 startete ein von der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ) in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle für Extremismusprävention und Deradikalisierung durchgeführter Lehrgang.

Unter dem Titel „Moscheepädagogik in Österreich: Prinzipien einer zeitgenössischen Gemeindearbeit – Angebote für die Praxis“ wird dieser Lehrgang zuerst in Graz / Steiermark angeboten; andere österreichische Bundesländer sollen folgen.

Ziele des Lehrgangs
 

  • Die vorhandenen Ansätze der Moschee- und Gemeindeaktivitäten konstruktiv auszubauen und zur Qualitätssicherung beizutragen
  • Die Moscheen dabei zu unterstützen, in Zusammenarbeit mit örtlichen Institutionen sinnvolle soziale Aktivitäten anzubieten, um so zur Partizipation der Moscheen an der Gesamtgesellschaft beizutragen
  • Eine kontinuierliche Weiterbildung und Evaluierung der Gemeindeaktivitäten bewirken.

 

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich vor allem an:

  • Imame und Gemeindevorsteher
  • Vorstandsmitglieder, Obleute
  • aktive Mitglieder von Moscheevereinen aus den Bereichen Jugend, Frauen u.a.
  • Seelsorger und alle anderen, die an einem sinnvollen Ausbau der sozialen Funktionen in den islamischen Gemeinschaften mitwirken wollen.

 

Kooperationspartner

Für die einzelnen Lehrveranstaltungen wird neben dem Lehrpersonal der IGGÖ aus den Bereichen Theologie, Religionspädagogik und Seelsorge auch auf Experten externer Kooperationspartner (Familienberatung, Drogenprävention, Polizei) zurückgegriffen, um die transparente Linie des Lehrgangs zu betonen.

Download des Folders zur Moscheepädagogik:
http://www.derislam.at/iggo/quellen/News_Medien/Publikationen/Moscheepaedagogik/MP_Folder_1.pdf


Bilder auf dem Lehrgang:

  

  

  



Weitere Informationen

Dr. Nadim Mazarweh
Kontaktstelle für Extremismusprävention und Deradikalisierung der IGGÖ

Bernardgasse 5, 1070 Wien
E-Mail: moscheepaedagogik@derislam.at

<<<