30.April 2014

Rosenverteilaktion

 

Erfolgreiche Aktion: Rosenverteilen für einen besseren sozialen Zusammenhalt. Eine Initiative des Jugendrates der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich in Kooperation mit den Islamischen Religionsgemeinden der IGGiÖ zur Förderung des gemeinsamen Zusammenlebens in Österreich unter dem Motto "mehr Verständnis, Respekt und Toleranz".

 



So kam es am 5. April 2014 zu einer österreichweiten Rosenverteilaktion, bei der, wie der Name schon sagt, rund 20.000 Rosen von hunderten muslimischen Jugendlichen verteilt wurden.

Auch Oberösterreich′s muslimische Jugendliche leisteten ihre Beiträge in Hülle und Fülle. Um die 70 engagierte Muslime und Muslimas waren in den Fußgängerzonen der Städte Linz, Wels, Freistadt, Steyr und Ried im Innkreis unterwegs und verteilten neben Rosen eine Lebensgeschichte des Propheten Muhammad (Friede und Segen auf Ihm).

"Eine Aktion für mehr Toleranz und gegenseitigen Respekt"

Diese lobenswerte Aktion basiert auf der Liebe, dem Respekt und der Toleranz. Das vorrangigste Ziel bestand darin, den gesunden Dialog auf gleicher Augenhöhe zwischen Muslimen und Nichtmuslimen zu fördern. Denn Dialog schafft Zukunft. Man hat bereits die ersten Früchte geerntet. Ein e-Mail veranschaulicht das Ergebnis der Aktion:

"Ich habe heute von sehr netten Burschen der islamischen Religionsgemeinde am Hauptplatz in Ried eine Rose und ein Buch geschenkt bekommen. Ich habe mich darüber sehr gefreut, besonders als ich auf dem Kärtchen "Eine Aktion für mehr Toleranz und gegenseitigen Respekt" gelesen habe. Genau diese gegenseitige Toleranz und der Respekt gegenüber unseren Mitmenschen fehlt in unserer Gesellschaft", so ein Passant aus Ried im Innkreis.

Die Islamische Religionsgemeinde Linz und der Jugendrat der IRG-Linz bedanken sich recht herzlich bei allen Jugendlichen, die heute sowohl physisch als auch psychisch im Einsatz waren und hoffen auf weitere Zusammenarbeit.

<<<
Donnerstag, 13.12.2018
05:39
07:31
11:55
13:47
16:07
17:27