16.Dezember 2013

MoscheeführerInnenausbildung - Zertifikatsverleihung

 

Insgesamt 21 TeilnehmerInnen, aus den Bundesländern Wien und Oberösterreich, die an mehreren Wochenenden an den Seminaren von erfahrenen Dozenten teilgenommen haben und mit Erfolg die Ausbildung absolviert haben, wurden vom Präsidenten der IGGIÖ, Dr. Fuat Sanac, dem Vorsitzenden des Jugendrates Abdi Tasdögen, dem IRG Vorsitzenden Dr. Nihat Koca, und von der Frauenbeauftragten der IGGIÖ Carla Amina Baghajati ausgezeichnet und ein Zertifikat übergeben.

Um einen Beitrag für ein harmonisches Zusammenleben zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen in Österreich zu leisten, hat der Jugendrat der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Kooperation mit den Islamischen Religionsgemeinden Wien und Linz eine MoscheeführerInnenausbildung angeboten, die zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Abbau von Vorurteilen beitragen soll.

Insgesamt 21 TeilnehmerInnen, aus den Bundesländern Wien und Oberösterreich, die an mehreren Wochenenden an den Seminaren von erfahrenen Dozenten teilgenommen haben und mit Erfolg die Ausbildung absolviert haben, wurden vom Präsidenten der IGGIÖ, Dr. Fuat Sanac, dem Vorsitzenden des Jugendrates Abdi Tasdögen, dem IRG Vorsitzenden Dr. Nihat Koca, und von der Frauenbeauftragten der IGGIÖ Carla Amina Baghajati ausgezeichnet und ein Zertifikat übergeben.

Die Zufriedenheit sowohl der Dozenten von den TeilnehmerInnen, als auch der TeilnehmerInnen von den Dozenten kam am Abend des 7. Dezemeber 2013 klar zu Wort.

Der Projektleiter und Bildungsbeauftragter des JIGGIÖ Ramazan Demir: "Es ist wichtig, dass die MoscheeführerInnen bestimmte Fähigkeiten und Voraussetzungen mitbringen müssen, daher hatten wir zu Beginn ein Auswahlverfahren und am Ende der Ausbildung sowohl eine schriftliche, als auch eine mündliche Prüfung. Während der Seminare sind wir dann auf die wichtigsten Themen eingegangen, auf die der Moscheeführer nicht verzichten darf. Ohne eine klare Strukturierung ist die Moscheeführung schwer zu bewältigen, daher haben wir jedem zukünftigen Moscheeführer einen Leitfaden für die Zukunft mitgegeben. Typische Fragen wurden aufgegriffen und bearbeitet, Herangehensweisen und Methodische Ansätze näher beleuchtet."

Das Projekt "MoscheeführerInnenausbidlung" wird nächstes Jahr in allen Bundesländern Österreichs angeboten.

Unser Wunsch für die Zukunft ist ein Österreich und ein Europa, in denen die Vorurteile durch den Beitrag der Moscheeführungen so stark abgebaut werden, dass ein friedliches und harmonisches Zusammenleben zwischen Nicht-Muslimen und Muslimen als selbstverständlich erachtet wird.

Wir gratulieren herzlichst den Absolventen der ersten MoscheeführerInnenausbildung in Österreich und wünschen Ihnen viel Erfolg für die zukünftigen Moscheeführungen.

 

<<<
Montag, 10.12.2018
05:37
07:28
11:53
13:47
16:07
17:27