24.Januar 2013

IRG Jugend organisiert Vortragsabend

 

Die Bildungskommission des Bundesteams der JIGGiÖ organisiert einen Vortrag des Autors EREN GÜVERCIN, am Samstag, 26. Jänner, 1400 Uhr, Campus der FH Linz, Hörsaal 1.  Thema: "Die kulturelle und politische Rolle junger MuslimInnen im deutschsprachigen Raum".

 

 

 Am Samstag, den 26.01.2013 realisierte der Jugendrat OÖ der IGGiÖ, in den Räumlichkeiten der Fachhochschule Linz, seinen 1.Beitrag zu einer Vortragsreihe mit dem Thema "Die kulturelle und politische Rolle junger MuslimInnen im deutschsprachigen Raum".

Die Veranstaltung wurde von Frau Güler Bilgic-Cankurtaran moderiert.

Nach einleitenden Worten, welche einen Appell an die Verantwortung aller Muslime in der Umma enthielt und der  Vorstellung seines Teams, übergab der Jugendrat - Obmann Levent Arikan, das Wort an Autor Eren Güvercin, der sein Buch“ NEO Moslems“ , erschienen im Herder-Verlag, mitbrachte.

Der Autor, promovierter Jurist und Journalist, gebürtiger Deutscher mit türkischem Hintergrund, erzählte von seinen Erfahrungen im Umgang mit dem Begriff „Migration“ den Rollen der Medien und Diskriminierungserfahrungen im Alltag. Vorurteile gegenüber „Dem Islam“, wie er von den Medien noch geschürt und für publikumswirksame Propaganda missbraucht wird, wird von einzelnen Muslimen leider auch bestätigt, welche kulturelle Traditionen mit der Religion Islam gleichsetzen und unreflektiert weitergeben.

Der Islam ist universell und in einer Demokratie  lebbar. Die 5 Säulen sind erfüllbar, daneben ist das Leben des Propheten sas als Vorbild durchaus geeignet, der hiesigen Gesellschaft ein positives Bild des Islam zu präsentieren. Leider sind die Tendenzen der einzelnen Moscheen sich in sprachliche und ethnische Gruppierungen nicht unbedingt geeignet, ein einheitliches Bild zu präsentieren. Die Aktivitäten der Vereine und Moscheen sind jedoch sehr wichtige und positive Beiträge um der Jugend Plattformen zu bieten. Die nächste Generation wird all jedoch auf Grund veränderter Voraussetzungen neue Wege erschließen wollen und auch müssen.  

Mehr Vernetzung und ein islamisch geprägtes Gesprächsklima wären Voraussetzung für einen nach außen gerichteten Konsens um ein einheitliches und harmonisches Gesamtbild zu vermitteln. Auch politische Aktivitäten, Vernetzung untereinander sind in dem Begriff Dawa zu finden. Wir Muslime sollten uns in diesem Sinne gemeinsam stärken.                                                            

Danach fand eine Fragerunde statt, in der den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben wurde zu hinterfragen bzw. zu kritisieren. Fortsetzung der Fragen gab es dann noch am Buffet mit der Möglichkeit ein individuelles Gespräch mit dem Autor zur führen, sein Buch zu erwerben und signieren zu lassen.                                                                                                                                 

Der Bericht wurde von der IRG Jugend verfasst. 

 

 

<<<
Donnerstag, 13.12.2018
05:39
07:31
11:55
13:47
16:07
17:27