14.Januar 2013

Pressemitteilung: Verurteilung eines islamfeindlichen Angriffs auf eine Moschee in Hallein

 

 

Die Muslimische Arbeiterunion in Hallein wurde am 13. Jänner in der Nacht auf Sonntag um 00:23 Uhr von mindestens fünf jugendlichen Randalierern angegriffen.

 

Der Angriff ereignete sich in zwei Phasen. In der ersten Phase versuchte ein Jugendlicher die Eingangstür zu öffnen, was ihm nicht gelang, wobei ein zweiter Angreifer mit einem Kunststoffkorb die Fensterscheibe im Eingangsbereich einschlug. Danach entfernten sie sich vom Tatort. Die zweite Phase ereignete sich dadurch, dass nach einer halben Minute sich ein weiterer Jugendlicher dem Eingangsbereich näherte und diesmal die Eingangstür öffnen konnte. Er ging in das Gebäude hinein und begab sich danach mit angezogenen Schuhen in den Gebetsraum. Dort holte er sich einen Quran und eine Quranexegese, nahm die beiden Bücher mit aus dem Gebäude und schlug sie im Freien mit voller Wucht gegen den Boden. 

 

      

 

Wir verurteilen diese islamfeindliche Handlung auf das Schärfste und betonen, dass wir weiterhin für ein friedliches Miteinander eintreten werden. Respektlose und intolerante Menschen werden es nicht schaffen, das Klima zwischen der Mehrheitsgesellschaft und den Muslimen zu vergiften.

 

Salzburg / Hallein, 14.01.2013

 

Islamische Religionsgemeinde Salzburg

 

www.sbg.derislam.at


vorsitzender@sbg.derislam.at

<<<
Donnerstag, 13.12.2018
05:39
07:31
11:55
13:47
16:07
17:27